So hat alles angefangen - Aus der Gründungszeit - Teil I

Der Fußball Club Alemannia besteht seit dem 20. Juni 1911. Zwischen der Gründung des Vereins und des mittlerweile 90. jährigen Jubiläums liegen zwei Weltkriege, die das Vereinsleben zum Erliegen brachten, bzw. es gewaltig einschränkten.

Vieles in den über 90 Jahren ist in Vergessenheit geraten, weil von den Gründungsjahren bis zum Zusammenschluß mit der Deutschen Jugendkraft (DJK) kaum Aufzeichnungen vorhanden sind. Vieles stützt sich auf das Gedächtnis einiger alter Mitglieder oder auf Protokolle und Veröffentlichungen in der Tagespresse.
Die Zeit nach 1933 das sind inzwischen auch schon fast siebzig Jahre wird nur in Kurzfassung geschildert.

Die Jahre nach 1990 sollten jedem noch etwas in Erinnerung sein und finden deshalb vorerst keine Berücksichtigung.

Aus der Gründungszeit Teil 1

Seit Bestehen des Clubs sind viele Jahre vergangen. Nebensächliche Ereignisse sind vergessen. Nur das
Wichtigste soll festgehalten und noch einmal ins Bewußtsein gerückt werden.

Der Anfang auf dem "Kleinen Werschberg"

Schon vor dem ersten Weltkrieg wurde in Niederbrechen Fußball gespielt. Außer den Städten waren es nur wenige Dörfer, die sich für den Fußball begeisterten. Von einem geregelten Sport- und Vereinsleben konnte noch keine Rede sein. Eine kleine Anzahl junger Männer hat durch ihre Freude am Spiel den Grundstein gelegt für den späteren Aufbau eines geordneten Spielbetriebes. Da nicht genügend einheimische Spieler vorhanden waren, mußte die Mannschaft durch auswärtige Spieler vervollständigt werden. Man spielte auf dem viel zu kleinen Platz auf dem "Kleinen Werschberg", der auch von den Turnern benutzt wurde. Man war damals noch sehr bescheiden, aber glücklich und zufrieden, daß überhaupt Fußball gespielt werden konnte.

Obwohl es zu dieser Zelt schon den Westdeutschen Fußballverband gab, scheute man doch den Beitritt und spielte anfangs lieber mit den "wilden" Mannschaften. Aber dann entschloß man sich doch, dem Verband beizutreten. Punktspiele gab es noch nicht, da die Zahl der Nachbarvereine noch gering war und die Kosten für weite Fahrten nicht aufgebracht werden konnten. In der damaligen Zeit waren Freundschaftsspiele mit Verbandsvereinen Mode.

facebook

FC Alemannia Niederbrechen 1911 e.V.
Postfach 11 21 | 65607 Brechen

Sportplatz | Am Mittelweg 2
65611 Brechen | 06438 3855