Der FCA Niederbrechen ist gut aufgestellt für die Zukunft!

Am Freitag, den 20.05.2022 fand nach zweijähriger coronabedingter Pause beim FC Alemannia Niederbrechen wieder eine Generalversammlung statt. Durch den Ausfall in den Jahren 2020 und 2021 waren die Mitglieder des FCA in diesem Jahr entsprechend neugierig da-rauf, was es rund um die Alemannia zu berichten gab. Folglich fanden sich an diesem Frei-tagabend viele Mitglieder und Spieler im Vereinsheim am Mittelweg in Niederbrechen ein.

Die größten Neuigkeiten verkündete der 1. Vorsitzende Klaus Stillger noch vor dem offiziellen Beginn der eigentlichen Versammlung: Der Verein vermietet für die nächsten fünf Jahre die Namensrechte an der Sportanlage „Am Mittelweg“ an den von FCA-Mitglied Markus Still-ger geführten Investmentfonds „Max Global“. Über die nächsten Jahre trägt die Sportanlage somit von nun an den Namen „Max Global Sportpark“. Ein von Klaus Stillger, Markus Stillger und Bürgermeister Frank Groos enthülltes Schild am Eingangstor begrüßt die zukünftigen Besucher des Sportparks und weist diese auf den neuen Namen hin. Durch die zusätzlich generierten Einnahmen ist der Verein zudem in der Lage, das noch verbliebene Darlehen, das durch den Bau des neuen Vereinsheims aufgenommen wurde, zurückzuzahlen.

Nach diesen für den Verein sehr erfreulichen Nachrichten ging die Versammlung in ihren schon gewohnten Ablauf über. Auf die offizielle Begrüßung durch Klaus Stillger und einem Gedenken der in den letzten drei Jahren verstorbenen Mitgliedern folgten diverse Ehrungen. Hierbei wurden den 18 anwesenden Mitgliedern für 25, 50, 60, 65, 70 und sogar für 75 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Jahr für Jahr ist es für alle Anwesenden immer wieder schön zu sehen, dass Mitglieder dem FCA Niederbrechen solange die Treue halten.

Für 25 Jahre wurden Carolin Frei und Anne Mara Trost sowie Felix Dreier, Marius Schnei-der, Johannes Tiefenbach, Jens Ludwig mit Nadel, Urkunde und Präsent geehrt. Auch Katharina Stöppler, Andreas Arnold, Marcellus Speth, Michel Groß, Bastian Bretz, Dirk Kremer, Peter Kremer, Sebastian Lohmann und Reinhold Königstein sind 25 Jahre im Verein.

Von links: Anne-Mara Trost, Klaus Stillger, Carolin Frei
Von links: Marius Schneider, Jens Ludwig, Felix Dreier, Johannes Tiefenbach, Klaus Stillger

50 Jahre dabei sind neben den in der Versammlung Geehrten Reiner Hütter, Herbert Speth, Roger Gattinger, Oliver Schneider, Markus Stillger und Klaus Gatzert auch noch Josef Heinl, Peter Jung, Frank Schneider, Wolfgang Reusch, Heinz-Georg Steul und Christoph Kremer.

Von links: Klaus Stillger, Reiner Hütter, Klaus Gatzert, Roger Gattinger, Markus Stillger, Oliver Schneider, Herbert Speth

Willi Speth gehört dem Verein 60 Jahre an, Urgestein Heinz Ewald, Willi Schneider und Lothar Trabusch sind nun 65 Jahre Mitglied. Auf stolze 70 Jahre Mitgliedschaft bringen es Horst Hütter und Egon Schneider. Der andere Egon Schneider ist nun seit sage und schreibe 75 Jahren dem FCA treu.

Von links: Klaus Stillger, Egon Schneider, Egon Schneider, Heinz Ewald, Horst Hütter, Willi Speth
Für alle Anwesenden hatte der Vorsitzende Klaus Stillger ein paar Zeilen und Bilder in einer Präsentation vorbereitet. Anschließend erhielten alle ein Präsent und die entsprechende Ur-kunde. Der Applaus der Versammlung war allen gewiss.

Anschließend wurden die Jahresberichte der verschiedenen Abteilungen vorgestellt. Klaus Stillger gab einen kurzen Abriss zum Vereinsleben in den letzten drei Jahren. Neben einigen Bautätigkeiten (Balkonüberdachung/ Erneuerung des Netzaufbaus am Kleinspielfeld und Ar-beitseinsätzen) galt es, die Finanzen des Vereins in Ordnung zu halten, was aufgrund der Situation mit Corona nicht einfach war, aber dennoch alles im Allem gut gelungen ist.
Dies konnten die Mitglieder auch aus dem Kassenbericht von Stefan Schneider heraushö-ren.

Aus den einzelnen Abteilungen gab es fast nur Positives zu berichten. So spielen alle drei Seniorenmannschaften der Alemannen eine mehr als überzeugende Saison 2021/22. Wäh-rend die erste Mannschaft bereits den Klassenerhalt sicher hat und aktuell auf einem einstelligen Tabellenplatz in der Kreisoberliga steht, belegen die zweite und dritte Mannschaft sogar einen Platz in den Top 3 ihrer jeweiligen Liga. Dabei hat das zweite Team der Alemannen sogar theoretisch noch die Chance auf den ersten Platz zu springen und in die Kreisliga A aufzusteigen.

Aus der Jugendabteilung gibt es ebenfalls fast nur erfreuliche Nachrichten: So ist der FCA Niederbrechen zusammen mit der TSG Oberbrechen und dem RSV Weyer als JSG Bre-chen-Weyer in der Lage, in allen Altersklassen eine Mannschaft zu stellen. Lediglich die rückgängige Anzahl an Jugendtrainern trübte ein wenig das insgesamt positive Gesamtbild der Niederbrecher Jugendabteilung.

Zum Abschluss des Berichts über die Jugend wurden noch einige Trainer, die alle mehr als 10 Jahre tätig waren, mit einem kleinen Präsent verabschiedet. Anwesend waren hier Jörg Frank, Mario Schneider, Michael Schmidt und Benjamin Kremer. Auch die aktuellen Jugend-leiter Sebastian Schmid und Pascal Litzinger erhielten für ihre langjährige Tätigkeit eine kleine Anerkennung.

Auch bei den Alten Herren des Vereins ist man aktuell mit einem Kader von 70 bis 80 Mann gut aufgestellt. Jedoch ist man auch beim FCA in den letzten Jahren nicht von der großen Anzahl an Spielabsagen im Alte Herren Bereich verschont geblieben, sodass im Kalender-jahr 2021 lediglich zwei Spiele bestritten werden konnten.

Nach der anschließenden Entlastung des Vorstandes wurde dieser neugewählt. Dabei konnte ein Großteil des bestehenden Vorstandes bestätigt werden. Lediglich auf den Positio-nen des zweiten Vorsitzenden, des zweiten Schriftführers und des Wirtschaftsausschusses kam es zu personellen Veränderungen.

Die Positionen sind nun wie folgt besetzt:

Der neue geschäftsführende Vorstand (v. l.): Simon Schneider, Klaus Stillger, Stefan Schneider und Florian Oppel
1.Vorsitzender Klaus Stillger
2.Vorsitzender Florian Oppel

Kassierer: Stefan Schneider
Geschäftsführer Simon Schneider

1.Schriftführerin Doris Oppel
2.Schriftführer Tim Schneider

Spielausschuss Dagobert Reuter
Jugendleiter Sebastian Schmid

Wirtschaftsauschuss Einkauf: Theo Kremer
Wirtschaftsauschuss Personal Aljoscha Fähtz

Beisitzer Rolf Stillger/ Sebastian Frei/ Dominik Groß/ Michael Schmidt/ Pascal Litzinger/ Jonas Roth/ Sami Eisenbach/ Konstantin Mehnert/ Marc Hannappel

Technikteam: Ulrich Lang/ Herbert Speth/ Walter Frei/ Aljoscha Fähtz/ Konstantin Mehnert/ Marius Schneider/ Benjamin Born

Ältestenrat: Alfred Saal/ Josef Jung/ Heinz Ewald/ Markus Stillger/ Helmut Kremer/ Egon Schneider/ Bernd Kasteleiner/ Walter Frei

Kassenprüfer: Manfred Königstein/ Peter Weisbender/ Felix Dreier

Nach einem kleinen Ausblick zur Kirmes wurde die insgesamt sehr kurzweilige Generalversammlung 2022 mit dem gemeinsamen Singen der Vereinsliedes durch alle Anwesenden beschlossen.

Bericht: Tim Schneider
Fotos: Marco May

FCA auf Facebook FCA auf Instagram

FC Alemannia Niederbrechen 1911 e.V.
Postfach 11 21 | 65607 Brechen

Sportplatz | Am Mittelweg 2
65611 Brechen | 06438 3855